Gewerbeversicherung

 PrivathaftPFLICHT?

Die Privathaftpflichtversicherung gilt, neben der Berufsunfähigkeitsversicherung, als die wichtigste Versicherung.

Anders als der Name vermuten lässt, ist diese keine PFLICHTversicherung, sondern sie schützt Sie vor den finanziellen Folgen aus der gesetzlichen HaftPFLICHT. Nach deutschem Recht haftet nämlich jede Person unbegrenzt für Schäden, die sie einer anderen Person zugefügt hat. Dies können Personenschäden, Sachschäden und Vermögensschäden sein.

 Gesetzliche Haftung

Die Grundlage dieser Haftpflicht findet sich im bürgerlichen Gesetzbuch §823 BGB.

§ 823 BGB Schadensersatzpflicht
(1) Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet.
(2) Die gleiche Verpflichtung trifft denjenigen, welcher gegen ein den Schutz eines anderen bezweckendes Gesetz verstößt. Ist nach dem Inhalt des Gesetzes ein Verstoß gegen dieses auch ohne Verschulden möglich, so tritt die Ersatzpflicht nur im Falle des Verschuldens ein.

Ohne Versicherungsschutz in Form einer Privathaftpflichtversicherung bedeutet dies, dass Sie mit Ihrem gesamten Vermögen, sowie auch Ihrem zukünftigen Vermögen und Einkommen für den entstandenen Schaden haften.

Schnell ist somit die finanzielle Existenz ruiniert. Bereits lang und hart erarbeitete Vermögenswerte, wie z.B. das Eigenheim, das Auto, Wertgegenstände, die jahrelang angesparte Altersvorsorge fallen unter das Vermögen, mit welchem Sie haften.

 

Wie schützt mich eine Privathaftpflichtversicherung?

Erweist sich ein Schadenersatzanspruch eines Dritten als begründet, übernimmt die Privathaftpflichtversicherung die Schadenersatzansprüche. Ist eine Forderung unbegründet, wehrt die Privathaftpflichtversicherung diese Forderung mangels rechtlicher Grundlage ab – Sie fungiert in diesem Falle als sogenannter „passiver Rechtsschutz“.

 

Ich passe auf, soetwas passiert mir nicht!

Glücklicherweise hören wir soetwas nicht sehr oft. Die Bandbreite an Unachtsamkeiten, bei denen ein Schaden verursacht werden kann, ist groß. Nicht selten entstehen Schäden, die die gesamte Existenz gefährden können.

Sie sind beim Überqueren einer Straße abgelenkt und übersehen einen herannahenden Radfahrer, der ausweichen muss und sich dabei schwer verletzt. Neben den Behandlungskosten können mitunter der dadurch entstandene Arbeitsausfall, sowie Schmerzensgelder bei Ihnen geltend gemacht werden. Entsteht dem Geschädigten daraus sogar ein bleibender Schaden, sind lebenslange Rentenzahlungen fällig.

Da mit unserer Hilfe guter Schutz nicht teuer sein muss, lässt sich dieses Risiko zu fairen Preisen absichern. Sprechen Sie uns an und wir finden unter allen Anbietern am Markt den für Sie passenden.